Mittwoch, 30.06.2021

Infotermin mit den Amtsleitern der Hansestadt Stendal

Damit auch die einzelnen Amtsleiter und damit die Mitarbeiter der jeweiligen Abteilung in der Stadtverwaltung der Hansestadt Stendal wissen was es heißt einen Sachsen-Anhalt-Tag auf die Beine zu stellen, welche Aufgaben und Probleme damit an eine Stadt herangetragen werden und welche Chancen dieses Fest bietet, haben wir zum Infotermin in unser OrgBüro eingeladen.

Montagmorgen, 9:00 Uhr, 25 Grad Außentemperatur, die Sonne lacht am wolkenfreien Himmel. Genau das richtige Wetter für solch einen Termin. Unser Matthias hatte alle Amtsleiter der Stadtverwaltung zum Termin in den Innenhof unseres OrgBüros in die Breite Straße 63 eingeladen. Ziel des Termins war es alle Amtsleiter der Verwaltung einmal auf den entsprechenden Kenntnisstand zur Planung des 23. Sachsen-Anhalt-Tages zu bringen. Vereinzelt wurden Fragen und Probleme bereits an die Kollegen herangetragen. Damit nun aber jeder weiß was wichtig ist, was die einzelnen Abteilungen erwartet und welche Herausforderungen gemeinsam bis zum 01.07.2022 zu bewältigen sind, gab Matthias einen Überblick über alles Wichtige.

Ein Rundgang durchs Festgebiet machte den Kollegen noch einmal mehr klar, dass diese Veranstaltung eine ganz andere Dimension gegenüber dem städtischen Rolandfest ist und in keiner Weise damit verglichen werden kann. Auch können die alten Akten von 1997, zum ersten SAT in unserer Stadt, nicht einfach vor geholt und danach gearbeitet werden. „In den ganzen Jahren hat sich sehr viel geändert. So sind beispielsweise die Sicherheitsbestimmungen und Anforderungen an ein Festgebiet ganz anders als noch vor 24 Jahren.“, so Matthias. 

Man ist sich untereinander einig, dass man diese Aufgabe nur gemeinsam schaffen kann. So wird bereits jetzt schon Hand in Hand im Bereich der Verkehrsplanung zusammengearbeitet. Wo Probleme sind werden Lösungen gefunden und damit blicken wir alle mit voller Vorfreude auf die Veranstaltung.