Donnerstag, 22.04.2021

Das Landeskommando Sachsen-Anhalts der Bundeswehr zu Gast in Stendal

Die Planungen zum Sachsen-Anhalt-Tag im kommenden Jahr laufen auf vollen Touren. So kommen nun die ersten Vertreter der Landkreise, der kreisfreien Städte, der Vereine, der Institutionen und sonstigen Einrichtungen in unsere schöne Stadt um sich die Ausrichterstadt des 23. Sachsen-Anhalt-Tages einmal genauer anzuschauen. Dabei gilt natürlich dem Festgebiet die ungeteilte Aufmerksamkeit, denn es will genau besichtigt und entschieden werden, wo sich die Teilnehmenden am Festwochenende am besten präsentieren können.

Zu den ersten Vertretern gehören Oberstleutnant Michael Breuer und Frank Fritzsche Hauptmann d. Reserve vom Landeskommando Sachsen-Anhalt der Bundeswehr. Bei bestem Wetter wurde am gestrigen Tag ein Rundgang durch das Festgebiet vorgenommen. Der ein oder andere Fußgänger und Autofahrer schaute nicht schlecht, da die beiden Herren natürlich standesgemäß in Uniform erschienen waren.

Schlussendlich wurde zusammen mit OrgBüro Leiter Matthias Neumann und Projektsteuerin Nadine Sandke ein idealer Platz ausgewählt um das was die Bundeswehr Sachsen-Anhalts zu bieten hat auch würdig vor Ort zu präsentieren und das braucht Platz. Auf etwa 250 – 300 Metern versprach Hauptmann Fritzsche ein großes Aufgebot an unterschiedlichen Fahrzeugen. Darunter mehrere gepanzerte Fahrzeuge in unterschiedlichen Größen. Zusätzlich wird es in dazugehörigen Informationsständen auch viel Wissenswertes über die Bundeswehr Sachsen-Anhalts geben.  Darüber hinaus gab es noch weitere interessante Ideen und Möglichkeiten die Bundeswehr und deren Ausrüstung zu zeigen. Dabei bekommt womöglich der Besucher auch einmal selber die Möglichkeit sich auszuprobieren. Vor allem aber werden die Besucher überrascht davon sein, welche Technik es alles gibt, wie bestimmtes Equipment funktioniert und wofür es angewendet wird. In jedem Fall wird es informativ, so viel versprach Kommandeur Breuer.

Bleib auch auf dem laufenden was das Landeskommando Sachsen-Anhalt alles so macht und folge ihnen auf Facebook: www.facebook.com/bundeswehr.sachsenanhalt